Startseite

Sichtbare und Unsichtbare

Obdachlosigkeit in Deutschland

Mit einer halben Million wohnungsloser Menschen rechnet die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) für das Jahr 2018. Eine ganze Großstadt. Verlässliche Statistiken fehlen im so zahlenverliebten Deutschland, und auch die Wissenschaft macht meist einen Bogen um die Erforschung der Lebenssituation der meist unsichtbaren Menschen am Rand. Nicht so Sandra Schindlauer. Die Geografin forscht zu Wohnungs- und Obdachlosigkeit und dem Umgang deutscher Städte mit Randgruppen im öffentlichen Raum. Ein Gespräch über die (Un-)Sichtbarkeit des Problems Obdachlosigkeit.

Weiterlesen…

Gerd Kolbe bei bodo

1. Juli | 19.30 Uhr | Schwanenwall 36-38

Er gilt als „Lexikon des BVB“ und kann wahrscheinlich jedes relevante Datum des Vereins im Schlaf aufsagen: Am Freitag, 1. Juli, ist BVB-Archivar Gerd Kolbe zu Gast bei bodo.

Weiterlesen…

Kongress der Straßenzeitungen

Vom 14. bis zum 16. Juni findet die jährliche internationale Konferenz der sozialen Straßenzeitungen in Athen statt. 120 Delegierte aus 30 Ländern sind angemeldet, insgesamt werden 59 der 115 Straßenmagazine im internationalen Netzwerk INSP vertreten sein.

Weiterlesen…

Dond und Daniel lesen

2. Freitag am 10. Juni

Im Juni wird der „2. Freitag“ mal wieder literarisch: Die Vorleser Dond und Daniel kommen am 10. Juni im Rahmen der monatlichen Benefiz-Reihe zu Besuch.

Weiterlesen…

bodo – das Straßenmagazin im Juni

Football, Pop und starke Geschwister

Die Juni-bodo ist da. Und im Heft ist genauso viel los wie auf dem Titel. Für die aktuelle Ausgabe haben wir den Bochum Miners einen Besuch abgestattet – seit 1987 spielen die Frauen American Football im Ruhrgebiet und haben uns miterleben lassen, wie nah sich hier Spaß und Disziplin kommen.

Weiterlesen…

"Friede den Hütten" in Dortmund

Ausstellung im Black Pigeon | Vernissage: 9. Juni, 18 Uhr

„Friede den Hütten und Krieg den Palästen“ schrieb Georg Büchner im Jahr 1834 inder Flugschrift „Der hessische Landbote“. 2013, zum 200. Geburtstag des Schriftstellers, hatte der Künstler Norbert Koczorskiunter demselben Aufruf ein Mail-Art-Projekt initiiert. Im Mai war die Ausstellung in unserer Bochumer Anlaufstelle zu sehen, ab 9. Juni zeigen wir sie im Black Pigeon in Dortmund.

Weiterlesen…

Eine neue Anlaufstelle

Unterstützen Sie die Arbeit von bodo

In den letzten Jahren, seit unseren Umzügen an den Dortmunder Schwanenwall und in die Stühmeyerstraße in Bochum, ist die Anzahl der Menschen, die bei uns Hilfe und Beratung suchen, kontinuierlich gewachsen.

Weiterlesen…

Ausgezeichnet

Ewald-Sprave-Preis für bodo

Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir in Bochum und Dortmund Menschen, die von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffen oder bedroht sind – indem sie unser Straßenmagazin verkaufen, bei uns Beratung und Beschäftigungsmöglichkeiten finden, durch unseren Buchladen und durch Ihre Spenden. Für unsere Arbeit hat uns der SPD Stadtbezirk Hombruch in diesem Jahr mit dem Ewald-Sprave-Preis bedacht.

Weiterlesen…

Enduro fahren für den guten Zweck

Reise-Enduro-Festival am 12. und 13. August

Gerade an warmen Tagen wird im Ruhrgebiet mehr Motorrad gefahren. Doch auch abseits der Straßen, in steinigem Gelände oder in Lehm, gibt es waghalsige Parcours. Wer sich nicht auf eine der beiden Optionen beschränken will, der fährt Reiseenduro. Reise-Enduro-Fahrer aus NRW laden für den 12. und 13. August zum ersten „Reise-Enduro-Festival Voßwinkel“ – die Hälfte der eingenommenen Spenden gehen je an bodo und den Kindergarten Vosswinkel. Die Anmeldung ist bis zum 20. Juni möglich.

Weiterlesen…

bodo beim Fest der Chöre

Besuchen Sie unseren Stand im Rathaus

Während Neonazis am 4. Juni in Dortmund die „deutsche Zukunft“ retten wollen, wird die Innenstadt wieder zum Freiluft-Konzertsaal. Beim Fest der Chöre im Rahmen des Klangvokal Musikfestivals pflegen in diesem Jahr mehr als 140 Vokalensembles aus Dortmund und dem Umland internationales und interkulturelles Liedgut. Auch wir sind wieder mit einem bodo-Bücherstand dabei - wegen des schlechten Wetters in diesem Jahr aber nicht draußen, sondern direkt im Rathaus.

Weiterlesen…