Startseite

Moondog, Manga, Flaschensammler - „bodo“ im November

Das Straßenmagazin „bodo“ porträtiert im November die Bochumer Schauspielerin Nermina Kukic, trifft einen Erben des legendären Musikers und Komponisten Moondog, begleitet Flaschensammler und besucht Manga- und Cosplay-Fans. „bodo“ gibt es nur auf der Straße. Das Magazin kostet 2,50 Euro, die Hälfte behält der Verkäufer.

Weiterlesen…

Sascha Bisley liest

Freitag, 12. Dezember, 19.30 Uhr, Schwanenwall 36 - 38

Zum bodo-Jahresbeschluss der monatlichen Benefiz-Reihe „2. Freitag“ begrüßen wir Sascha Bisley in unserer Buchhandlung. Bisleys Blog www.dortmund-diary.de enstand aus einer Laune und zählt zu den beliebtesten der Region.

Weiterlesen…

Soziale Stadtführung in Dortmund

Samstag, 13. Dezember, 11 Uhr

Soziale Stadtführung durch „bodo“-Verkäufer in Dortmund Samstag, 13. Dezember, 11 Uhr, Treffpunkt: „bodo e.V.“, Schwanenwall 36 – 38

Weiterlesen…

Vortrag: 150 Jahre Nordstadt - 150 Jahre Zuwanderung

8. Dezember, 18 Uhr, AWO-IKUZ DO

Die „neuen“ Fremden kommen stets „unerwartet“, selbst in diesem eigens für Zuwanderer gebauten Stadtteil. Dabei sind die Elemente des Sprechens und Handelns angesichts neuer Zuwanderung in die Nordstadt unbewusste Wiederholungen.

Weiterlesen…

Lesung: Mely Kiyak und Arno Widmann

4. Dezember, 19 Uhr, Dietrich-Keuning-Haus DO

Zwei der ganz Großen des Journalismus in Deutschland im Gespräch: Mely Kiyak und Arno Widmann sprechen miteinander über „Ungereimtheiten in Deutschland“ – eine Veranstaltung des Planerladen e.V. gemeinsam mit bodo.

Weiterlesen…

Kabarettabend und Diskussion mit Fatih Cevikkollu

16. Dezember, 19 Uhr, Theater im Depot DO

Fatih Cevikkollu wird sein Soloprogramm „FatihTag“ aufführen und im Anschluss mit den Gästen diskutieren. Moderation: Bastian Pütter (bodo e.V.)

Weiterlesen…

www.feminismus-im-pott.de

Seit Anfang Juli gibt es eine neue feministische Stimme im Ruhrgebiet. Auf dem Weblog feminismus-im-pott.de veröffentlicht eine Gruppe von zehn Autorinnen ganz unterschiedliche Inhalte zu im weitesten Sinne feministischen Themen. Neben Meinungstexten findet man auf der Webseite spannende Fotoreportagen und Essays.

Weiterlesen…

Helfen Sie helfen!

Durch eigenes Tun und unsere Begleitung, mit neuem Selbstwertgefühl und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit in ein geordneteres Leben zu starten, darum geht es bei bodo. Mit Ihrer Spende helfen Sie helfen.

Weiterlesen…

Benefiz mit „Minor Swing“

Freitag, 14. November, 19.30 Uhr, Schwanenwall 36 - 38

Ganz im Stile Django Reinhardts wird die Dortmunder Gruppe „Minor Swing“ am 14. November in unserer Benefizreihe „2. Freitag“ Rhythmus in die bodo-Buchhandlung am Schwanenwall bringen.

Weiterlesen…

„Die Stadt gehört allen!“

„Vertreibung ist keine Lösung!“ – am 17. Oktober, dem UNO-Welttag für die Beseitigung der Armut, machten Mitglieder und Freunde der Suppenküche Kana in der Dortmunder Innenstadt auf die wachsende Vertreibung und Ausgrenzung obdachloser Menschen in Europa und in der Stadt aufmerksam.

Weiterlesen…