27. November 2013 |

Weltweite Resonanz auf Irvine-Welsh-Weihnachtsgeschichte

Foto: INSP

Der schottische Kultautor Irvine Welsh (Trainspotting) hat exklusiv für die sozialen Straßenzeitungen eine Weihnachtsgeschichte geschrieben. In Keiner für´n Bier besucht Francis Begbie – der psychotische Trainspotting-Held, im Film gespielt von Robert Carlyle – zu Weihnachten seine Familie, darunter sein Obdachloser Bruder Joe.
Zeitungen aus aller Welt berichteten vorab, darunter alle großen britischen Medienhäuser.

Foto: INSP

Irvine Welsh ist Botschafter des Netzwerks der Internationen Straßenzeitungen (INSP). Die exklusive Geschichte begleitet den Relaunch des Straßenmagazins bodo, das mit der Dezemberausgabe erstmals im hochwertigen Magazindruck und mit erweitertem Umgang erscheint.
Die neue bodo kostet 2,50 Euro, die Hälfte des Verkaufspreises behält der Verkäufer.