26. Januar 2018 | Neues von bodo |

Durch die Stadt

Foto: Sebastian Sellhorst | bodo

Einen ungewohnten Perspektivwechsel versprechen bodos Stadtführungen in Bochum und Dortmund. Mit einem Verkäufer geht es an Orte, die in keinem Reiseführer stehen an denen Wohnungslose etwas Warmes zu essen finden, Kleidung, in offenes Ohr und Unterstützung.

Die nächsten Termine:
Samstag, 10. Februar in Dortmund, Start um 11 Uhr am bodo-Buchladen, Schwanenwall 36-38; Samstag, 17. Februar in Bochum, Start um 11 Uhr an der bodo-Anlaufstelle, Stühmeyerstraße 33.

Anmeldung: 0231 – 950 978 0, Kostenbeitrag 5 Euro.

Auch Gruppen, Vereine und Schulklassen können unsere Stadtführungen buchen – rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin.