29. Januar 2016 | Neues von bodo | Redaktion

Stadt und Wohnen

Do., 11.2., 14 Uhr, Campus Süd der TU Dortmund

Do., 11.2., 14 Uhr, Campus Süd der TU Dortmund

Wohnen in der Stadt? Zunehmend problematisch, denn es gibt immer weniger bezahl- und lebbaren urbanen Wohnraum. Mit dem Schwerpunkt „Wohnungslosigkeit“ werden Folgen und Perspektiven beim nächsten Forschungskolloquium an der TU Dortmund diskutiert – u.a. mit bodo.

Seit einigen Jahren führt das Institut für Raumplanung (IRPUD) an der TU Dortmund – in Kooperation mit dem dortigen Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie, dem Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. sowie dem InWIS (Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung Bochum) – Veranstaltungen zum Thema „Stadt und Wohnen“ durch. Dieses Mal wird neben Sandra Schindlauer (internationales Promotionsprogramm „European Urban Studies“ an der Fakultät für Architektur und Urbanistik an der Bauhaus- Universität Weimar) bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter referieren.

Do., 11.2., 14 Uhr, Campus Süd der TU Dortmund, GB III Raum 214