2. Februar 2017 | Neues von bodo | age

bodo macht Schule

Das erste, was viele Menschen häufig von bodo mitbekommen, ist ein Mensch mit einem Verkäuferausweis um den Hals und einem Straßenmagazin in der Hand. Doch was steckt denn hinter dem Magazin und dem Verein, wie viele Menschen sind obdachlos und warum? Aus unserer täglichen Arbeit mit Menschen, die vom Verlust der eigenen Wohnung betroffen oder bedroht sind, erzählen wir regelmäßig, wenn uns soziale Einrichtungen oder politische Initiativen zu sich einladen, aber auch in Schulen.

Und regelmäßig kommen uns Schülerinnen und Schüler in unseren Räumen besuchen, um etwas über unsere Arbeit und die Menschen, die bodo unterstützt, zu erfahren. Wie die Matthias-Claudius-Schule in Weitmar: Im Februar sind anlässlich eines Thementages gleich drei Gruppen der neunten Klasse in unserer Anlaufstelle in Bochum zu Gast und gehen mit einem bodo-Verkäufer auf soziale Stadtführung. Wenn Sie uns besuchen oder einladen möchten, rufen Sie uns an: 0231-950978-0.