26. Februar 2014 | Neues von bodo |

Rollentausch mit Rückert

Günter Rückert ist Künstlerischer Leiter und Regisseur des Dortmunder Geierabends. Für uns tauschte er die Rolle und verkaufte nach der Show das Straßenmagazin:

„Nachdem ich zugesagt hatte, nach der Show mit Harald, unserem langjährigen Mann am bodo-Verkauf, zu tauschen, war mein erster Gedanke: Was ziehe ich dann eigentlich an? Und weiter: Werden die Leute mich anstarren? Soll ich sie angucken, oder gezielt vorbeischauen? Werde ich überhaupt auch nur eine einzige Zeitung verkaufen? Soll ich einfach nur dastehen oder die Leute offensiv ansprechen? Ich war nervös.
Ein paar mal wurde ich gefragt, ob ich der Praktikant oder der echte Verkäufer sei. Jemand lobte die neue Aufmachung der Zeitung. Ein anderer die Qualität der Artikel. Eine Frau beschwerte sich über die kleine Schrift und bat mich, das weiterzugeben. Seitens der Leute war zum Glück kein Mitleid zu spüren, was ich befürchtet hatte. Eine bodo an den Mann zu bringen erwies sich als ganz normaler Geschäftsvorgang.
Interessant war der Perspektivwechsel: Als künstlerischer Leiter der Veranstaltung stand ich da wie Harry Potter unter seinem unsichtbaren Tuch und beobachtete die Menschen, die gut gelaunt aus dem Saal kamen und zu über 90 Prozent an mir vorbeigingen, ohne mich auch nur eines Blickes zu würdigen. Und ich war nicht stolz, weil die Show die Leute begeistert hatte, ich war stolz auf meine verkauften Hefte und auf das Lob von Harald.“