4. Juli 2016 |

bodo im Radio

Zu Gast in der WDR5-„Redezeit“

Zu Gast in der WDR5-„Redezeit“

Ende Juni war bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter bei der „Redezeit“ von WDR 5 zu Gast. Eine halbe Stunde lang berichtete er von der Arbeit bei bodo und blickte auch auf die jährliche internationale Konferenz der sozialen Straßenzeitungen zurück, die wir Mitte Juni in Athen besucht haben.

Dort arbeitet das Straßenmagazin Shedia, das sich erst vor drei Jahren gegründet hat, in schwierigen Zeiten. Die Wirtschaftskrise in Griechenland hat Armut in die breite Mitte der Gesellschaft getragen, das tägliche Ankommen von Geflüchteten führt zu Obdachlosigkeit in tausendfacher Ausprägung. Der Umgang mit Geflüchteten ist für viele Straßenmagazine, auch für uns im Ruhrgebiet, eine zentrale Herausforderung für ihre Arbeit: „Die Neuen“ werden oftmals als Konkurrenz betrachtet, sei es auf dem Wohnungsmarkt oder in Fragen sozialer Unterstützung und politischer Positionierung. Das ganze Gespräch können Sie auf den Seiten von WDR 5 nachhören oder als Podcast herunterladen: http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/bastian-puetter-100.html