Neues von Bodo

Helfen Sie helfen!

Vor drei Jahren kam Sascha, 23, obdachlos zu uns und erzählt nun stolz über das Lernpensum in seiner Ausbildung. Der langjährige Dortmunder bodo-Verkäufer Gerhard, inzwischen in Vollzeit beschäftigt, berichtet von der Anerkennung seiner Arbeitskollegen. Oder auch Paul, der nach einer langen stabilen Zeit zum Telefon greift, wenn es ihm schlechter geht – „Weil ihr mir damals so geholfen habt.“

Weiterlesen…

bodo-Wintercafé ausgezeichnet

Für die kalte Jahreszeit haben wir ein zusätzliches Angebot in Bochum geschaffen. Das bodo-Wintercafé schafft ein tägliches Frühstücks- und Aufwärmangebot in unserer Anlaufstelle an der Stühmeyerstraße.

Weiterlesen…

Lesung: „Europa erfindet die Zigeuner“

Zu einer Lesung und Diskussion mit Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal laden Planerladen e.V., Auslandsgesellschaft NRW und bodo e.V. am 16. Januar ein.

Weiterlesen…

Späßchen in der Grube

„Auffe Zeche, aum Pütt, vonne Schule, nache Arbeit, auffe Schicht, nach Untertage, im Streb, inne Dunkelheit, am Malochen, vor Kohle, mitte Kumpels, anne Schüppe...“ – Wer noch unsicher ist mit dem Deklinieren der Ruhrpott-Präpositionen oder wer ihn noch nicht kennt, den alternativen Ruhrpott-Karneval Geierabend, ist hiermit herzlich aufgefordert, „nachzusitzen“.

Weiterlesen…

Zweiter Freitag: „Los der Heimat“

Der erste Termin unserer Benefiz-Reihe „Zweiter Freitag“ im nächsten Jahr (10. Januar) steht unter dem beziehungsreichen Titel „Los der Heimat“. Drei Dortmunder Künstler – Marika Bergmann, Oscar Borkowsky und Marcus Schröder – werden an diesem Abend das Publikum durch den Themenkreis „Sehnsucht und Erinnerung“ führen.

Weiterlesen…

Die erste neue bodo

Großer Andrang herrschte am Erscheinungstag der Dezember-bodo in unseren Anlaufstellen in Bochum und Dortmund. Allein in der Dortmunder bodo-Anlaufstelle drängten sich schon um 10 Uhr mehr als 50 Verkäuferinnen und Verkäufer des Straßenmagazins und warteten geduldig auf die Ausgabe der ersten Magazin-bodo.

Weiterlesen…

Bastian Bielendorfer bei bodo

Am „Zweiten Freitag“ im Dezember, dem 13.12., bekam bodo literarisch hochkarätigen Besuch aus Köln. Bestseller-Autor Bastian Bielendorfer, das wohl bekannteste Lehrerkind der Nation, las im bis auf den letzten Platz gefüllen Buchladen am Schwanenwall.

Weiterlesen…

Diskussion: Sinti und Roma

Am 9. Dezember moderiert bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter in der Auslandsgesellschaft NRW in Dortmund eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Alltagsdiskriminierung von Sinti und Roma – wie dem begegnen?“

Weiterlesen…

Starke Arme gesucht?

Unser Beschäftigungsprojekt Transport hat ein weiteres erfolgreiches Jahr hinter sich. Mit einem rund zehnköpfigen Team von Langzeitarbeitslosen – immer auch mit Wohnungslosen und ehemaligen Verkäufern des Straßenmagazins – erledigt das bodo-Projekt Haushaltsauflösungen, Umzugshilfen und Transporte. Knapp 300 Aufträge werden es am Ende des Jahres wieder sein.

Weiterlesen…

Unterstützer auf der Bühne

Die Besucher des Ruhrpott-Karnevals Geierabend – und natürlich Ensemble und Organisatoren – gehören zu unseren langjährigen Unterstützern. Bei jeder Session können die Gäste übrigbleibende Getränkewertmarken in eine Spendenbox werfen statt sie umzutauschen. Mehr als 5.000 Euro kamen im letzten Jahr zusammen!

Weiterlesen…