Neues von Bodo

Kunst zum halben Preis

November-Aktion in bodos Buchladen

Der November steht im bodo-Buchladen in Dortmund wieder einmal ganz im Zeichen der Kunst: Alle Bücher aus dem Themenfeld Kunst bekommen Sie den ganzen Monat lang zum halben Preis. Hochwertige Bildbände, seltene Ausstellungskataloge, Kunst- und Fotobücher zur Antike und zur Gegenwart füllen unsere Regale, sicher ist das eine oder andere Schnäppchen und Liebhaberstück dabei.

Weiterlesen…

Für uns versteigert

Für unsere Arbeit sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Immer wieder werden wir bei Geburtstagen oder Betriebsfesten mit Spenden bedacht – so auch im September im Werk von Novoferm in Dortmund: Dort gab es beim Familiengrillfest für MitarbeiterInnen eine Versteigerung für den guten Zweck – und den Erlös von 740 Euro haben Michael Rehberg, Betriebsratsvorsitzender, und Werkssekretärin Sabine Protzer, jetzt an bodo-Geschäftsführerin Tanja Walter übergeben.

Weiterlesen…

bodo unterwegs

Im November sind wir in Bochum und Dortmund wieder mit unseren Info- und Bücherständen unterwegs - kommen Sie uns doch mal besuchen.

Weiterlesen…

Ismail Küpeli: Die Türkei im Ausnahmezustand

Blackbox Türkei am 1. Dezember

Die türkische Regierung nutzt den Putschversuch im Juli weiter zu Angriffen gegen Oppositionelle, Medien und JournalistInnen. Der verhängte Ausnahmezustand beschränkt Rechte und vereinfacht Verhaftungen. Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Journalist, analysiert die Konflikte in der Türkei und im Nahen und Mittleren Osten. In der „Blackbox Türkei“ – veranstaltet vom Schauspielhaus Dortmund, bodo e.V. und der Offenen FH Dortmund – skizziert er am 1. Dezember die Entwicklungen des vergangenen Jahres in der "Türkei im Ausnahmezustand".

Weiterlesen…

Was rechter Terror mit Betroffenen macht

Lesung am 23. November in Dortmund

Seit der Selbstenttarnung des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) wird seine Geschichte erzählt, aufgedeckt, entwirrt. Als Konstrukt einer Dreierbande genauso wie als Erforschung des tatsächlichen Netzwerks von Mittätern, Unterstützern und Sympathisanten. Als „Praxisbeispiel“ einer rassistischen Ideologie, die um ihren mörderischen Kern nie einen Hehl gemacht hat. Als Geschichte einer beispiellosen Verstrickung staatlicher Stellen. Ein Sammelband widmet sich jetzt den Konsequenzen aus migrantischer Perspektive - am 23. November wird das Buch vorgestellt.

Weiterlesen…

Durch die Stadt

Seit mehr als zwei Jahren lädt bodo einmal im Monat ein zu einer Stadtführung besonderer Art: Immer am 2. Samstag im Monat in Dortmund und am 3. Samstag in Bochum zeigen unsere Verkäufer ihre Stadt von unten.

Weiterlesen…

In neuen Räumen

bodos zusätzliche Anlaufstelle ist eröffnet

Da sind wir endlich, in unseren neuen Räumen. Seit dem 30. September hat bodo e.V. nun eine zusätzliche Adresse in Dortmund: In der Schwanenstraße 38, ganz in der Nähe unseres Vereinssitzes am Schwanenwall, hat der Verein eine neue Anlaufstelle eröffnet. Sie steht Menschen in sozialen Notlagen, Wohnungslosen und natürlich den Verkäuferinnen und Verkäufer des sozialen Straßenmagazins offen.

Weiterlesen…

"Dieselknecht" beim 2. Freitag

Am 14. Oktober im bodo-Buchladen

Es gibt Musiker, die finden ihren Stil und machen es sich gemütlich. Und es gibt die anderen. Die vier Dortmunder von Dieselknecht stehen immer noch mit beiden Beinen ihrer Musiksozialisation in Punk und Metal. Irgendwann jedoch schalteten sie die Verstärker ab, entdeckten Banjo, Dobro und Kontrabass und die amerikanischen Außenseiterhelden des Bluegrass und Folk. Die Reise führte weiter, zurück über den Atlantik und zur verschütteten deutschsprachigen Musiktradition der Wander- und Arbeiterlieder. Hinzu kamen Eigenkompositionen, so eigenwillig wie energetisch. Auf ihrer Deutschlandtour machen Dieselknecht am 14. Oktober Halt bei bodo.

Weiterlesen…

Himmlische Weltmusik

Skjella singen am 9.12. beim 2. Freitag

Sigrid Pettrup, Ute Schüwer und Anne Jannick arrangieren dreistimmig alte Gesänge aus verschiedenen Regionen der Welt neu. Mit Liedern aus unterschiedlichen Regionen der Erde im Gepäck sind sie am 9. Dezember beim 2. Freitag im bodo-Buchladen.

Weiterlesen…

Djelem Djelem, die Dritte

Vom Experiment zur Tradition

Das erste Mal ist ein Versuch, das zweite ein Statement, ab dem dritten Mal ist es eine Tradition. So und so ähnlich war es gleich mehrfach in Reden und Moderationen beim dritten Roma-Kulturfestival „Djelem Djelem“ in Dortmund zu hören, und in der Tat: Das Festival ist angekommen und behauptet einen festen Platz im Kulturkalender der Stadt.

Weiterlesen…