31. August 2016 | Neues von bodo | Redaktion

Mit Ihrer Hilfe

Unser Konzept mag ungewöhnlich erscheinen: Unabhängig von öffentlichen Mitteln wollen wir da helfen, wo es uns nötig erscheint, und einen möglichst großen Teil unserer Einnahmen mit unseren Projekten selbst erwirtschaften. Unsere Arbeit für Menschen in Not kostet trotzdem Geld. Doch ist es unser Ziel, dafür zu sorgen, dass wir möglichst wenig davon von Ihnen brauchen.

Durch den sparsamen Umgang mit unseren Mitteln, einer geringen Verwaltungsquote und großem ehrenamtlichem Engagement gelingt es uns, den Spendenbedarf des Vereins so gering wie möglich zu halten. Auf Ihre Unterstützung sind wir trotzdem angewiesen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns beim Start und im Betrieb unserer neuen Dortmunder Anlaufstelle unterstützen könnten. Ob mit einer Einzelspende, einem regelmäßigen Betrag – Sie erhalten eine Spendenbescheinigung – oder mit Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit.

Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Konto-Nr.: 722 39 00
IBAN: DE44 370 205 00 000 722 39 00
BIC: BFSWDE33XXX

Mithelfen

Die Unterstützung, die wir bei unserer Arbeit erfahren, ist vielfältig. Ohne unser Team von Ehrenamtlichen z.B. wären viele unserer Ziel nicht zu erreichen. Die Mithilfe bei der Ausgabe des Straßenmagazins, bei unseren Verkäufercafés und bei Veranstaltungen und Stadtführungen ist nicht mehr wegzudenken.

Gerade zur Unterstützung in unserer neuen Dortmunder Anlaufstelle freut sich unser Freiwilligenteam auf Zuwachs. Von der Mithilfe beim Vorbereiten des täglichen Verkäuferfrühstücks bis zur Unterstützung bei Erstberatungen und Ämterbegleitungen gibt es hier eine Menge ganz unterschiedlicher Aufgaben. Und bei der Begleitung unserer Stadtführer bei den monatlichen Touren in Bochum und Dortmund freuen wir uns auf Interessierte. Unser nächstes offenes Ehrenamtstreffen findet Anfang Oktober in unseren Räumen am Dortmunder Schwanenwall statt. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit oder Fragen haben, rufen Sie uns gerne an: 0231 – 9509780.