4. Dezember 2012 | Neues von bodo | Pressemitteilung |

Lesung:

18.000 Kilometer am Stück, in einem 20 Jahre alten Ford Fiesta. Kai Schäder und Matthias Rau fuhren von Dortmund nach Ulaanbataar. Sie gehörten zu den Teams aus ganz Europa, die jedes Jahr aufbrechen zur „Mongol-Rallye“, der Himmelfahrtstour für den guten Zweck.
Freitag, 7.12., 19.30h bei bodo e.V., Schwanenwall 36-38. Eintritt frei.

Mitfahren darf jeder, die einzigen Bedingungen: Das Auto muss mindestens zehn Jahre als sein und es müssen mindestens 1.000 Pfund (rund 1.200 Euro) an Spenden für soziale Projekte in der Mongolei gesammelt werden.
Die beiden kamen durch mit nur einer wirklichen Panne und zurück mit so vielen Geschichten, dass Kai Schäder einfach aufschrieb, was die beiden etwa in Turkmenistan, auf der alten Seidenstraße, im Iran oder schließlich in der Mongolei erlebten.
„Durch den wilden Osten – Mit dem Fiesta Richtung Mongolei“ heißt sein Buch, aus dem er am 7. Dezember in unserer Buchhandlung am Schwanenwall liest. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. bodo sorgt für kalte und heiße Getränke, aber auch Kai Schäder hat angekündigt, etwas Weitgereistes zum Probieren mitzubringen…
Im aktuellen Straßenmagazin verlost bodo zwei Exemplare des Buches.

7. Dezember, 19.30 Uhr

bodo e.V.
Buchladen
Schwanenwall 36 – 38
44135 Dortmund
Eintritt frei
Getränke gegen Spende