30. August 2013 | Neues von bodo |

INSP-Konferenz

Vom 29. Juli bis zum 1. August nahmen Bastian und Sebastian an der diesmal vom Münchner Straßenmagazin BISS ausgerichteten Internationalen Konferenz der Straßenzeitungen teil.

Mehr als 100 KollegInnen aus der ganzen Welt erarbeiteten gemeinsam Perspektiven für das digitale Zeitalter, diskutierten die Rolle der Straßenzeitungen in der Finanzkrise und stellten erfolgreiche Projekte vor. Expertenvorträge aus der internationalen Wohnungslosenarbeit, aus Werbung und Marktforschung, Arbeitsgruppen zur Armutsmigration, zur Arbeit mit Roma, zur „digitalen Straßenzeitung“ oder zu Fragen von Fundraising und Finanzierung waren eingerahmt von einem (hoch-)offiziellen Programm beginnend mit einem Empfang im Münchner Rathaus und endend mit der feierlichen Verleihung der „International Street Paper Awards 2013“.
Dazwischen und danach war Raum für den direkten Austausch und die Diskussion mit den Menschen, die das Gleiche machen wie wir – nur ganz woanders. Wir haben so viel gelernt von unseren Schwesterzeitungen in Stockholm, Kapstadt, Amsterdam oder Athen und hatten nebenbei eine Menge Spaß mit den besten KollegInnen, die man sich wünschen kann.
Bastian Pütter, Redaktionsleiter bei bodo e.V. hat nun die Rolle des Koordinators der deutschsprachigen Straßenzeitungen übernommen und wird daran arbeiten, die Vernetzung aller Projekte zwischen Kiel, Wien und Basel zu verbessern.