30. Oktober 2015 | Neues von bodo | Redaktion

House of Lords

Foto: Open Government Lizens

Von der Straße ins britische Oberhaus – diesen unglaublichen Aufstieg schaffte John Bird, der Gründer der Straßenzeitung The Big Issue, der als Parteiloser für das House of Lords berufen wurde.

1946 wurde John Bird in London in Armut geboren und war bereits mit fünf Jahren obdachlos. Zeitweise lebte er im Kinderheim oder auf der Straße und saß schon im Teenageralter das erste Mal im Gefängnis. Diese Erfahrungen bewegten ihn, 1991 die europaweit erste Straßenzeitung, „The Big Issue“ zu gründen, 1995 die Wohltätigkeitsorganisation Big Issue Foundation, die den StraßenzeitungsverkäuferInnen dabei hilft, aus der Wohnungslosigkeit zu kommen. John Birds Nominierung ins Oberhaus begründet Baroness Morris Yardley mit der Hoffnung, dass seine Arbeit sowie seine Entschlossenheit, für das zu kämpfen, an das er glaubt, einen entscheidenden Einfluss in den zukünftigen Debatten der Sozialpolitik haben werden.