27. Mai 2016 |

Gemeinsam essen: Kana vor dem Rathaus

Samstag, 28. Mai | ab 12 Uhr

Samstag, 28. Mai | ab 12 Uhr

Am Samstag, 28. Mai, verlegt die Suppenküche Kana ihre Töpfe und Pfannen wieder vom Nordmarkt vor das Dortmunder Rathaus – zu einer Mischung aus geselligem Freiluft-Mittagstisch und politischer Demonstration. Wieder werden ab 12 Uhr hunderte Mittagessen an Bedürftige ausgegeben, an Kana-Stammgäste, aber auch an interessierte Innenstadtbesucher und Hungrige, die sonst nicht den Weg zum Nordmarkt finden. Seit 25 Jahren öffnet die ehrenamtliche Suppenküche an der Mallinckrodtstraße ihre Türen für Arme und Obdachlose und gibt bis zu 300 kostenlose Mahlzeiten pro Tag aus.

Die Aktion am Rathaus will die Suppenküche als Zeichen der Solidarität mit den Armen der Stadt verstanden wissen. Zu gleichen Teilen gehe es um das Sichtbarmachen von Armut und um die Freude an der Gemeinschaft, am gemeinsamen Essen, am einander Kennenlernen. Ab 12 Uhr gibt es vor dem Rathaus ein gemeinsames Mittagessen, ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen. Dazu steht musikalische Unterhaltung mit Ani'Kele' (afrikanisches Trommeln), Willi Does (Lieder, Songs, Chansons) und Kapelsky (Gipsy Swing, Klezmer, East European Folk & Jazz) auf dem Programm.

Infos: www.kana-suppenkueche.de