5. April 2013 | Neues von bodo |

Geierabend sammelt 5.555 Euro für bodo

Auch wenn die letzte Vorstellung des Dortmunder Geierabends schon wieder ein paar Monate zurückliegt, bekamen wir heute bereits zum zweiten Mal Besuch von einigen Ensemblemitgliedern. Sorgten zu Eröffnung unseres neuen Vereinssitzes „Udo und Moni“ von der „Nordstadt FDP“ für unterhaltsame Verwirrung, standen heute Morgen „Wemser und Missgeburt“ in unserem neuen Buchladen am Schwanenwall.

Das hartgesottene Brüderpaar, gespielt von Sandra Schmitz und Franziska Mense-Moritz, hatte nicht nur Martin Kaysh alias der Steiger als „Wertmarken Zombie“ dabei, sondern auch einen Spendenscheck in Höhe von 5.555 Euro. Für diese Spende hatten die Besucher der vergangenen Session des Ruhrpottkarnevals ihre übrig gebliebenen Verzehrwertmarken für einen wohltätigen Zweck gesammelt. Der Betrag, den die Geier noch einmal aufrundeten, kommt nun unseren unterschiedlichen Projekten zugute die nach dem erfolgreichen Umzug jeden Cent gut gebrauchen können. Wir bedanken uns herzlichst beim ganzen Geierabend und bei allen Besuchern, die so fleißig gesammelt haben und freuen uns schon auf den nächsten Besuch der Geier.