23. Oktober 2013 | Neues von bodo |

Förderpreis Soziale Stadt

„Stadt Dortmund – PSD Bank Förderpreis Soziale Stadt 2013“ heißt die Auszeichnung, über die sich bodo e.V. in diesem Jahr freuen darf. In einer Feierstunde am 10. Oktober übergaben Oberbürgermeister Ullrich Sierau und PSD-Vorstandsmitglied August-Wilhelm Albert den Preis – verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro – an bodo-Geschäftsführerin Tanja Walter.

Bei dem Wettbewerb hatten sich 56 Antragstellerinnen und Antragsteller um einen der Preise beworben. Eine Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt Dortmund, PSD Bank, Migranten-Selbstorganisationen und Trägern der Freien Wohlfahrtsverbände, hatten die Anträge bewertet und sich für 15 Projekte entschieden.
Besonders freut uns, dass die Jury ihren Fokus auf die Nachhaltigkeit der Bewerbungen legte. Oft sind Projektförderungen gekoppelt an Neuentwicklungen mit „innovativem Charakter“ statt bewährte und erfolgreiche Arbeit zu fördern. bodo e.V. erhielt die Unterstützung für seine Beschäftigungsinitiative „Transport“, die seit mehr als 10 Jahren erfolgreich ehemals Wohnungslose und Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt.