30. Oktober 2015 | Neues von bodo | Redaktion

Einbruch bei bodo

Am Abend des 18. Oktober brachen Unbekannte in unsere Dortmunder Redaktionsräume am Schwanenwall ein und stahlen die Wochenend-Einnahmen aus Buchladen und bodo-Verkauf. Viel ist bei uns nicht zu holen, größere Geldsummen haben wir auch am Wochenende nicht im Haus.

Wie jeder von einem Einbruchsdiebstahl Betroffene, waren wir erst einmal empört und fanden es ungerecht, dass es uns traf. Andererseits wich der Ärger bald der Erleichterung, als klar wurde, dass sonst kaum etwas fehlte und dass bis auf das zerstörte Schloss alles Wichtige heil geblieben war. Vor allem waren unsere Redaktionsrechner noch da und erlaubten uns, gleich nach dem ersten Schreck wieder an die Arbeit an dieser Ausgabe zu gehen. Mit Erfolg, wie Sie sehen – Glück im Unglück.

Vielen Dank an den freundlichen Kripobeamten von der „Spusi“ (Bild) und an die aufmunternden Wünsche von Leser- und KundInnen.