30. Oktober 2017 | Neues von bodo | bp

Ein Jahr Schwanenstraße

„Eine offene Tür für Menschen in Not“ hieß vor einem Jahr unsere Spendenaktion. Da hatten wir gerade unsere zweite Anlaufstelle an der Dortmunder Schwanenstraße eröffnet.

Wir mussten uns erweitern, weil unsere Räume am Schwanenwall zu klein geworden waren, um neben Buchladen, Redaktion und Verwaltung auch die Beratung und Versorgung Wohnungsloser zu ermöglichen.

Mit Ihren Spenden organisierten wir nur 300 Meter von unserem Vereinssitz entfernt ein tägliches kostenloses Frühstück, Sozialberatung, eine Kleiderkammer mit Schlafsackausgabe und natürlich eine Ausgabestelle des Straßenmagazins. Nach den Öffnungszeiten stehen unseren Verkäuferinnen und Verkäufern weiterhin der Buchladen als Ausgabestelle und die Partnereinrichtungen, die in der Nordstadt für uns die Zeitungsausgabe organisieren, zur Verfügung. Inzwischen ist die Anlaufstelle in der Schwanenstraße ein etablierter Ort, um Hilfe zu finden, zum Aufwärmen, Ausruhen und gemeinsam Frühstücken.