20. November 2015 | Neues von bodo | Redaktion

Durch die Wand

Mi., 16. 12., 19 Uhr, Auslandsgesellschaft NRW

Mi., 16. 12., 19 Uhr, Auslandsgesellschaft NRW

14 Jahre lang lebte sie mit ihrer Familie in Flüchtlingsunterkünften, nur geduldet, eine Romni ohne sichere Lebensperspektive. Jetzt ist sie Rechtsanwältin und hat ein Buch über ihre Geschichte geschrieben. Willkommen zur Lesung und Diskussion mit Nizaqete Bislimi.

Ein Aufstieg gegen alle Wahrscheinlichkeit. Denn in Deutschland werden Roma 70 Jahre nach dem Holocaust noch immer diskriminiert. Daher geben sich die meisten erfolgreichen Roma in Deutschland nicht zu erkennen, weiß Nizaqete Bislimi aus eigener Erfahrung. Mit 14 Jahren kommt die im Kosovo geborene Vorsitzende des „Bundes Roma Verband“ 1993 nach Deutschland und schafft es, sich hier ein Leben aufzubauen. Auf Einladung von Planerladen e.V. in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft NRW e.V., der Alevitischen Gemeinde Dortmund und bodo e.V. liest sie aus ihrem Buch „Durch die Wand. Von der Asylbewerberin zur Rechtsanwältin“.

Mi., 16. 12., 19 Uhr, Auslandsgesellschaft NRW, Steinstr. 48, Dortmund
Eintritt frei

Anmeldung unter konflikt@planerladen.de