31. März 2017 | Neues von bodo | bp

Über Wohnraum diskutieren

Unter dem Titel „Her mit den bezahlbaren Wohnungen – ein wohnungspolitischer Abend zur Landtagswahl“ laden das Mieterforum Ruhr, die Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund Witten und die Mietergemeinschaft Essen am Donnerstag, 27. April um 18.30 Uhr ins Bochumer Haus der Begegnung (Alsenstraße 19a).

Die Veranstalter schreiben: „Die Problemlagen sind seit einigen Jahren bekannt: Wohnungsknappheit und steigende Mieten auch in Städten des Ruhrgebiets, teure Modernisierungen auf der einen und Instandhaltungsstau auf der anderen Seite. Hinzu kommt die große Rolle von börsennotierten Immobiliengesellschaften und Finanzinvestoren als Wohnungsanbieter. Die Antworten der Politik reichen bisher nicht, mancherorts verschärft sich die Wohnungskrise. Es wird Zeit für neue nachhaltige Antworten.“

An diesem Abend werden Akteure wie bodo e.V., die Medizinische Flüchtlingshilfe e.V., der Planerladen e.V. oder die Bochumer Initiative „Stadt für alle“ ihre wohnungspolitischen Forderungen vorstellen. Zudem werden im Rahmen des Abends die Probleme und Lösungsansätze zusammen mit ParteienvertreterInnen diskutiert. Eingeladen sind Arndt Klocke (Grüne), Kalle Gerigk (Linke), Sarah Phillip (SPD), Wilhelm Hausmann (CDU), Andreas Terhaag (FDP) und Oliver Bayer (Piraten).

Do, 27.4., 18.30 – 20.45 Uhr
Haus der Begegnung, Alsenstraße 19a, 44789 Bochum