20. November 2013 | Neues von bodo |

Diskussion: Sinti und Roma

Am 9. Dezember moderiert bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter in der Auslandsgesellschaft NRW in Dortmund eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Alltagsdiskriminierung von Sinti und Roma – wie dem begegnen?“

Die Roma gehören zur größten Minderheit in Europa. In Deutschland leben die Sinti seit Jahrhunderten. Das Wissen über diese Gruppe ist jedoch von Klischeebildern geprägt. Mit der Zuwanderung u.a. von Roma aus Südosteuropa werden neue Diskussionen über Integration und Zusammenleben geführt, aber auch Ängste und Ressentiments geschürt. Mit unseren Gästen, Ilona Lagrene (Verband Deutscher Sinti & Roma), Merfin Demir (TernoDrom) und Oswald Marschall (Verein Deutscher Sinti e.V.) gehen wir der Frage nach, wie der Alltagsdiskriminierung von Sinti und Roma begegnet werden soll/kann. Eine Veranstaltung des Planerladen e.V. in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft NRW e.V. und dem bodo e.V.
9. Dezember, Auslandsgesellschaft NRW, Steinstr. 48, 44147 Dortmund (Großer Saal 3. Ebene), 19 Uhr, Eintritt frei