28. Mai 2015 | Neues von bodo | Redaktion

Die bodo-Verkäufercafés

Ein Kaffee, ein belegtes Brötchen, Zeit zum Ausruhen, für Gespräche und für unkomplizierte Beratungskontakte – im täglichen Wechsel bieten wir in Bochum und Dortmund Raum für unsere Verkäufer und für Gäste: ein Angebot, das angenommen wird.

„Unsere Verkäufercafés sind Orte, an denen von Armut betroffene Menschen willkommen sind und respektvoll behandelt werden“, sagt Oliver Philipp von bodo. Neben kostenlosem Frühstück geben wir Kleiderspenden und Schlafsäcke an Bedürftige weiter. Vor allem bieten die Verkäufercafés aber die Gelegenheit, unkompliziert und ohne Terminabsprache die Beratungsangebote des Vereins zu nutzen. bodo berät in allen Fragen rund um Wohnung, Schulden, Ämter und vermittelt im engen Kontakt mit unseren Kooperationspartnern und dem Hilfenetzwerk an Fachstellen.

Unsere Beratungsarbeit ist allein spendenfinanziert. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Verkäufercafés mit Geld unterstützen möchten – auch ein kleiner Betrag hilft. bodo ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt, gerne stellen wir Ihnen Spendenbescheinigungen aus.

Direkt helfen

Neben Ihren auch gerne zweckgebundenen Geldspenden, die direkt und ausschließlich den Verkäufercafés zugute kommen, freuen wir uns über Schlafsäcke, warme (Herren-) Kleidung und Herrenschuhe. Wir nehmen Ihre Sachspenden gerne in unserem Dortmunder Buchladen und in unserer Bochumer Anlaufstelle entgegen. Vielen Dank!

Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Konto-Nr.: 722 39 00
IBAN: DE44 370 205 00 000 722 39 00
BIC: BFSWDE33XXX