4. August 2014 | Neues von bodo |

bodos Opern-Stars

Die Dortmunder Inszenierung der „Entführung aus dem Serail“ wirkte sehr realistisch – mit 20 türkischstämmigen Statisten auf der Bühne – darunter unsere Verkäufer Metin und Sefa.

Mozarts „Entführung aus dem Serail“, im Gewand der damals äußerst modischen Türkenoper, kreist um Probleme, mit denen wir uns auch heute noch herumschlagen: Vorurteile, alltäglicher Rassismus und soziale Unterschiede. Dafür inszenierte Jens-Daniel Herzog das Singspiel vor der Kulisse eines sehr realistisch nachgebauten Hinterhofes eines türkischen Wohnhauses.

Metin und Sefa meldeten sich sofort, als sie erfuhren, dass für die Aufführung Statisten gesucht wurden – und hatten richtig Spaß. „Es war sehr abwechslungsreich“, ist Metin immer noch begeistert, sowohl von den Proben als auch von den Auftritten auf großer Bühne. „Und vielleicht“, ist er freudig aufgeregt, „sind wir bei nächsten Mal wieder dabei“.