bodos 18. Geburtstag

23. März 2013 | Neues von bodo |

Am Samstag, 23. Februar feierte das Straßenmagazin seinen 18. Geburtstag am Dortmunder Schwanenwall – mehr als 200 Gäste gratulierten.

Statt Festreden und Grußworten gab es Livemusik der Dortmunder Balkan-Pop-Band „Zirkus“, kurze Auftritte des Schauspielers und Regisseurs Markus Veith und des Kabarettisten Ilhan Atasoy und eine ungezwungene Atmosphäre bei Bratwurst, Steaks und Vegetarischem vom Grill. Als einzigen Redner hatten wir Gunther Niermann, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, eingeladen.

Niermann lobte Menschlichkeit, Mut und unsere „Verrücktheit“, ohne regelmäßige öffentliche Finanzierung und trotz äußerst knapper Mittel professionell und nachhaltig zu arbeiten. Dazu gehöre auch das Vertrauen in die über 100 Verkäufer, die schließlich das Bild des Vereins prägen. „Wo Unternehmen Außendienstmitarbeiter monatelang schulen und genau vorschreiben, was gesagt werden darf, glauben Sie an die Menschen, an die sonst nicht viele glauben, und vertrauen ihnen und der Qualität der eigenen Arbeit.“ Eine schöne Feier – vielen Dank an alle Gäste!

Foto: Sebastian Sellhorst