30. Dezember 2016 | Neues von bodo | bp

bodo trägt vor

Expertise zu Obdachlosigkeit und Nordstadt

Expertise zu Obdachlosigkeit und  Nordstadt

Auch im neuen Jahr stellen wir die Arbeit von bodo in Schulen und Kirchengemeinden vor und laden Gruppen in unsere Räume in Bochum und Dortmund. Zusätzlich sind wir in den nächsten Wochen auch bei öffentlichen Veranstaltungen unterwegs. Wenn Sie uns einladen oder besuchen möchten, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns.

Am 19. Januar um 19 Uhr referiert bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache über die Geschichte der Dortmunder Nordstadt. Anlässlich der Diskussion um „No-Go-Areas“ und Gefahrengebiete nimmt Bastian Pütter eine historische Einordnung vor und spricht über Konflikte und Zuwanderung, Innen- und Außensichten sowie ordnungspolitische Strategien.

Am Mittwoch, 8. Februar, sprechen wir im „Rekorder“ in der Dortmunder Gneisenaustraße unter dem Titel „Irgendwer da draußen? Obdachlosigkeit in Dortmund“ über Strategien des Unsichtbarmachens und -gemachtwerdens. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns stattdessen über nicht mehr benötigte Schlafsäcke und Isomatten. Beginn ist um 21 Uhr.

Am Sonntag, 19. Februar, sind wir um 16 Uhr in der Suppenküche Kana am Dortmunder Nordmarkt mit einem Vortrag und anschließender Diskussion zur Situation der Wohnungslosen in Dortmund. Auch hier ist der Eintritt frei, es gibt Kaffee und Kuchen.