18. Januar 2017 | Neues von bodo | age

bodo im Kino

Im Metropolis Kino haben wir im Dezember die Filmpremiere von “Brüchige Biografien” gefeiert. Mit dem Erscheinen unserer Sonderausgabe mit DVD lief die Dokumentation über fünf bodo-Verkäuferinnen und -Verkäufer im Dezember zum ersten Mal auf großer Leinwand. Am 23. Januar zeigen wir den Film auch in Dortmund.

80 Minuten lang erzählen fünf VerkäuferInnen aus ihrem Leben, von ihren Wünschen, Hoffnungen und Zielen. Und sie erzählen, wie sie zu bodo gekommen sind, wie ihnen der Verein und der Verkauf des sozialen Straßenmagazins weiterhelfen. Die Produktionsfirma Citizen Frame aus Düsseldorf hat sie dafür einen Tag lang begleitet.

Das Ergebnis nun nicht nur auf DVD am heimischen Fernseher, sondern endlich auch in echter Kinoatmosphäre zu sehen, hat nicht nur den Produzenten und uns, sondern auch allen bodo-VerkäuferInnen gefallen, die uns an diesem Tag ins Kino begleitet haben. Unser Dank gilt noch einmal Citizen Frame für die Produktion, Friedl Kunow für die Einladung in sein Kino und vor allem den ProtagonistInnen Moni, Lacramiora, Gökkan Chris und Markus.

Diesen Monat zeigen wir „Brüchige Biografien“ auch in Dortmund: Am Montag, 23. Januar, um 19 Uhr, läuft der Film im sweetSixteen Kino im Dortmunder Depot. Karten gibt es für 3 Euro an der Abendkasse.