31. Oktober 2016 | Neues von bodo | bp

bodo im Film

Citizen Frame porträtiert VerkäuferInnen

Citizen Frame porträtiert VerkäuferInnen

Einige von Ihnen haben sich vielleicht gewundert, als Sie in den letzten Monaten Ihre bodo-Verkäuferin oder ihren bodo-Verkäufer (wie hier Gökkan an der Saarlandstraße in Dortmund) begleitet von einem kompletten Filmteam am jeweiligen Verkaufsplatz antreffen konnten. Passanten und Stammkunden haben dann aber schnell erfahren, worum es ging: Das Team von Citizen Frame aus Köln hat einen Dokumentarfilm über fünf unserer VerkäuferInnen gedreht.

Menschen wie Lacrimiora aus Dortmund oder Chris aus Bochum haben die FilmerInnen einen Tag lang mit in ihr Leben genommen – an ihren Arbeitsplatz, an Orte, die ihnen wichtig sind, manche auch zu sich nach Hause. Dabei ist eine eindrückliche Dokumentation über Menschen entstanden, die nicht aufgeben und für die der Verkauf des Straßenmagazins ein Neubeginn war oder ist.

Noch arbeiten das Filmteam und wir intensiv daran, und es sind noch einige Hürden aus dem Weg zu räumen, doch sicher ist: Im Dezember wird der Film auf DVD einer bodo-Sonderausgabe beiliegen. Zusätzlich werden wir „Brüchige Biografien“, so der Titel, mit anschließendem Filmgespräch in Kinos der Region zeigen. Die Premiere wird am 10. Dezember im Bochumer Metropolis stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer Seite und bei Facebook (facebook.com/bodoev) und ausführlich in der extradicken Dezemberausgabe des Straßenmagazins.