26. Januar 2018 | Neues von bodo |

bodo auf der Schulbank

Foto: Sebastian Sellhorst | bodo

Bei unserer Arbeit treffen wir tagtäglich auf Menschen in prekären Lebenssituationen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Gemeinsam mit den VerkäuferInnen unseres Straßenmagazins vermitteln wir unser Wissen gerne auch in Schulen weiter.

Das erste, was viele Menschen von bodo mitbekommen, ist oft ein Mensch mit einem Verkäuferausweis um den Hals und einem Straßenmagazin in der Hand. Doch was steckt dahinter? Warum gibt es Wohnungslosigkeit und was bedeutet das eigentlich für die Leute? Davon berichten wir gemeinsam mit VerkäuferInnen des Straßenmagazins regelmäßig in Schulklassen, die Themen wie Obdachlosigkeit oder soziale Ausgrenzung im Unterricht behandeln.

Wenn Sie eine Schulstunde mit bodo planen oder eine unserer Anlaufstellen in Dortmund und Bochum mit Ihrer Schulklasse besuchen wollen, rufen Sie uns gerne an: 0231-950978-0.