4. August 2014 | Neues von bodo |

Biken für bodo

Der Tag war in jeder Hinsicht einfach gut: Super Wetter, gut gelaunte Menschen, eine interessante Tour, der WM-Sieg – und am Ende noch ein großer Spendenerfolg für bodo.

Unsere Benefiz-Aktion „Biken für bodo“ ist mittlerweile ein fester Programmpunkt für viele Motorradfahrer. Dieses Jahr starteten bei strahlendem Sonnenschein 80 Motorradfans ab Dortmund und fuhren 180 Kilometer durch das bei passionierten Zweiradfahrern wegen seines Kurvenreichtums sehr beliebte Sauerland.

Mit ortskundigen und erfahrenen Tourguides ging es in kleinen Gruppen durch die abwechslungsreiche Landschaft. Gerastet wurde am Möhnesee, bei „super leckerem“ Käsekuchen, wie nachher die Fahrer berichteten. Insgesamt eine Strecke, die sowohl für die Spezialisten interessant als auch für Anfänger oder Wiedereinsteiger fahrbar ist. Am frühen Abend trafen sich alle Teilnehmer zum Würstchengrillen wieder bei bodo – um gestärkt ins WM-Finale zu gehen.

Mehr als 5000 Euro!

Die Tour hat sich nicht nur für die Biker gelohnt: Allein durch die Teilnahmegebühren und Spenden kamen 2.522 Euro zusammen. Und jeder gespendete Euro wurde im Anschluss von Marcus Parzonka, geschäftsführender Gesellschafter des Dortmunder Unternehmen AS Antriebs und Systemtechnik GmbH, verdoppelt.

So können wir uns über eine Spendensumme von 5.044 Euro freuen, Geld, das uns von bodo e.V. dabei unterstützt, unsere Beratungsangebote für Menschen in Not auszubauen und die Kontinuität unserer Arbeit sicherzustellen. Tausend Dank an alle Biker und Spender.