28. Mai 2015 | Neues von bodo |

2. Freitag: Thomas Hecking

12. 6. 19.30 Uhr, Dortmund, Schwanenwall 36 – 38

12. 6. 19.30 Uhr,  Dortmund, Schwanenwall 36 – 38

Was ist zu tun, wenn man als Musiker in einer Schaffenskrise ist? Man begibt sich auf die Reise und hofft auf Inspiration. Wie das ausgeht, zeigt Thomas Hecking mit seinem skurrilen Musikkabarett am 12. Juni in unserer Benefiz-Kulturreihe „2. Freitag“.

In seinem Programm „Unscha®fes zwischen Wahn und Sinn“ begegnet Hecking musizierenden Figuren, irgendetwas zwischen Instrumenten und Puppen, die von maximal 12 Volt leben und ihn musikalisch begleiten: „autophone Unwesen“ wie Piggy Hendrix, Trommelchantalle oder Kampfhund Rambo.

Das Multitalent Thomas Hecking studierte Kunst und Elektrotechnik, arbeitet heute als Kunsterzieher, ist Tüftler und Irish-Folk- Musiker und steht mit seinem Musikkabarett seit 2010 auf der Bühne. Zu bodo kommt er mit seinem obskuren Orchester, intoniert mit spielerischer Energie die ein- oder andere „Halbwaise“ auf seiner Zieh-Haar-Monika und auf diversen aus Alltagsgegenständen gebauten Instrumenten. Ein aberwitziges Bühnenspektakel, welches das Publikum im Nu in eine surreale Welt grotesker Geschichten und Klänge entführt.

Zum Vormerken: Am 10. Juli gibt es „Rainer’s & Rocco‘s Rock’n’Read Revue“ – Slam und asphaltrauer Blues mit Rainer Holl und Rocco Wiersch.

12. 6., 19.30 Uhr, bodo e.V., Dortmund, Schwanenwall 36 – 38, Eintritt ist frei, Spenden willkommen.