Startseite

Raumkampf im Fanblock

In den letzten Monaten häufen sich Angriffe rechter Hooligans auf zivilcouragierte Fangruppen.

Weiterlesen…

Vorfälle im Oktober

In der Nacht zum 9. Oktober wurde in einem ausschließlich von Roma bewohnten Haus in Duisburg-Hochheide Feuer gelegt. Die Feuerwehr konnte 42 Bewohner retten. Die Polizei sieht „keinen Hinweis auf fremdenfeindlichen Hintergrund“.

Weiterlesen…

bodo – Kultur im November

Dieser November ist ein für uns ganz besonderer Monat. Nie zuvor organisierten wir mehr Veranstaltungen. Und es ist Großartiges dabei, sehen Sie selbst:

Weiterlesen…

Europäer sein - Chamisso-Preisträger lesen bei bodo

Und Dich, mein lieber Chamisso, hab ich zum Bewahrer meiner wundersamen Geschichte erkoren, auf daß sie vielleicht, wenn ich von der Erde verschwunden bin, manchen ihrer Bewohner zur nützlichen Lehre gereichen könne. Du aber, mein Freund, willst Du unter den Menschen leben, so lerne verehren zuvörderst den Schatten, sodann das Geld. Willst Du nur Dir und Deinem bessern Selbst leben, o so brauchst Du keinen Rat.

Weiterlesen…

Andrang auf dem Nordmarkt

Wie wichtig es ist, Personen direkt anzusprechen und Informationen und kleinen Hilfestellungen für Neuzuwanderer aus Südosteuropa möglichst niedrigschwellig anzubieten, hat die Aktion des Planerladen e.V. am Donnerstagnachmittag gezeigt. Im Rahmen seines Projektes „IRON – Integration von Roma in der Dortmunder Nordstadt“ hat der Planerladen e.V. in der vergangenen Woche einen Infostand auf dem Nordmarkt aufgestellt.

Weiterlesen…

Kultur bei bodo

In unserer Benefiz-Reihe „Zweiter Freitag“ freuen wir uns am 11. Oktober auf ein wunderbares Team: Rainer Holl ist Autor, Slammer, „Automatopoet“, dreimaliger Dortmunder Poetry-Slam-Stadtmeister und Les.Art-Preisträger für junge Literatur. „Call me Mary“ sind Katharina und Feliks, ein Dortmunder Indie-FolkRock-Duo mit dem Ziel zu beweisen, dass es eigentlich nicht mehr als zwei aufmerksame Musiker braucht, um ein schlichtes Lied zu einem wirklich guten Song zu machen. Gitarre, Schlagzeug, Herzblut und der Mut zur Schlichtheit.

Weiterlesen…

Zwei bezahlen, eins geschenkt

Willkommen im Bücherherbst. Zeit, den Trend zum Zweitbuch sogar zu überbieten, findet unser Buchteam. Wer an den Samstagen im Oktober in unserem Buchladen drei Bücher kauft, bekommt das günstigste umsonst! Das Angebot gilt für das gesamte Ladensortiment, ohne die preisgebundenen Neubücher. Hier kann richtig gespart werden, denn das Angebot schließt unsere hochpreisigen Gebrauchtbücher mit ein.

Weiterlesen…

19. Oktober: Stadtführung in Bochum

„Es war eine Erfahrung, die unter die Haut ging“, hieß es zuletzt im Onlineportal der Wochenzeitung „Der Freitag“ über unsere Stadtführung. Inzwischen haben verschiedene Medien die Führung begleitet und zeigten sich durchweg beeindruckt vom Blick unserer Stadtführer auf „das andere Bochum“.

Weiterlesen…

Konferenz: Recht auf Stadt

„Interventionen für ein Recht auf Stadt“ heißt die Aktionskonferenz, die am 28. September im Bochumer Bahnhof Langendreer stattfindet. In der Reihe „Interventionen – Stadt für alle“ organisiert der Bahnhof Langendreer seit März gemeinsam mit verschiedenen Initiativen aus dem Ruhrgebiet eine ganze Reihe von Veranstaltungen.

Weiterlesen…

Rechte Gewalt in Dortmund

Am 31. August demonstrierte die Nazi-Partei „Die Rechte“, Sammlungsbewegung gewaltbereiter Neonazis, in Dortmund. Zum von den Nazis okkupierten „Antikriegstag“ kamen mit knapp 400 Teilnehmern deutlich weniger als erwartet. Mit einem desaströsen Ergebnis bei der Bundestagswahl kann der Plan, sich als rechtsextreme Alternative zur NPD zu etablieren, zudem als gescheitert gelten.

Weiterlesen…