Startseite

Rund um den Nordmarkt

Am 13. Juli führten Vilim Brezina von den Urbanisten e.V. und bodo-Redakteur Sebastian Sellhorst durch das Quartier Nordmarkt der Dortmunder Nordstadt. Über 50 TeilnehmerInnen nahmen an dem Rundgang mit der Überschrift „Zwei halbe Wahrheiten“ teil.

Weiterlesen…

Mahnmal in Dortmund

Ein Mahnmal erinnert in Dortmund an die Opfer des neonazistischen Terrors durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Die Gedenkstätte befindet sich am Hauptbahnhof, auf dem Vorplatz der Auslandsgesellschaft.

Weiterlesen…

1, 2, 3, mal ausgebildet

Der 10. Juli war für unsere Auszubildenden Sandra, Steffi und Julia – und natürlich für uns – ein Tag zum Feiern! Die mündlichen Prüfungen zum Abschluss verließen alle drei mit zum Teil herausragenden Noten und einem nie in Frage stehenden „bestanden“.

Weiterlesen…

Bücherwiegen

Nach dem schönen Erfolg im Juni wiederholt unser Buchladen am Schwanenwall die Aktion „Darf´s ein bisschen mehr sein“. An allen Samstagen im August gibt es Urlaubslektüre zu Kilopreisen!

Weiterlesen…

Museums-Abriss droht

Erst sollte das Baukunstarchiv NRW rein, nun verschwindet das ehemalige Museum am Ostwall wohl für Seniorenwohnungen. Der Rat der Stadt hat dem Verkauf zugestimmt.

Weiterlesen…

"Fehlsteuerungen"

Ein mehrere Monate unter Verschluss gehaltener Prüfbericht des Bundesrechnungshofes wirft der Bundesagentur für Arbeit vor, Langzeitarbeitslose weitgehend zu ignorieren.

Weiterlesen…

Zweiter Freitag: Kabarett-Benefiz mit Matthias Kutschmann als „Horst Schulze Entrum“

Auch in diesem Monat öffnet der Buchladen des bodo e.V. am Schwanenwall wieder seine Pforten für Live-Kultur – wie gewohnt am „Zweiten Freitag“, der diesmal auf den 12.7. fällt. Zu Gast ist der Kabarettist Matthias Kutschmann, der sein Alter Ego „Horst Schulze Entrum“ auf die Bühne schickt. Dieser hangelt sich sprachpannen- und anekdotenreich durch Schwänke aus seiner Bundesjugendspielzeit und verrät, warum seine Mutter noch bei ihm wohnt. Wahrhaft selbstironisch und westfälisch trocken dürfen wir Horst als Arbeitssuchenden, Kulturkritiker und Märchenerzähler begleiten, immer aber bleibt er ein wahrer Verlierer der Herzen.

Weiterlesen…

„biken für bodo“, die Zweite

Am Sonntag, 14. Juli startet um 14 Uhr die zweite Auflage der Charity-Motorrad-Ausfahrt „biken für bodo“. Mit einer 160 km langen Tour durch das Oberbergische Land sammelt ein Kreis motorradfahrender Freunde Geld für die Beratungsangebote des gemeinnützigen bodo e.V. Im Anschluss lädt bodo zu einem Tag der Offenen Tür mit Würstchen vom Grill und kalten Getränken zur Spendenübergabe. Anmeldungen sind bis Sonntag möglich.

Weiterlesen…

Zwei halbe Wahrheiten - Nordstadtrundgang

Im medialen Diskurs oft ausschließlich als Problembezirk abgetan, wird die Dortmunder Nordstadt von vielen ihrer Bewohner oft sehr viel positiver wahrgenommen. Mit über 50.000 Einwohnern bietet der Dortmunder Stadtteil Innenstadt-Nord das größte zusammenhängende Gründerzeitviertel des Ruhrgebiets. Auf einem Rundgang durch das Quartier Nordmarkt, dem zentralen der drei Bezirke Hafen, Nordmarkt und Borsigplatz, sollen Vorurteile abgebaut werden ohne Brennpunkte auszusparen. Samstag, 13.7., 16h Auslandsgesellschaft (Hbf Nord) In Kooperation mit bodo e.V. und die Urbanisten e.V.

Weiterlesen…

Eine Tüte Sommer. „bodo“ lässt Büchertaschen selbst packen – zum Festpreis

Krimis, Romane, Reiseführer am Schwanenwall: An jedem Samstag im Juli kostet eine große bodo-Papiertasche mit Balkon- oder Strandlektüre nur 7,99 Euro. Auf großen Sonderflächen können die Kunden des gemeinnützigen Buchantiquariats einpacken, soviel die Taschen halten.

Weiterlesen…