Startseite

Netzwelt: invisiblepeople.tv

Soziales, Kultur, Politik – Jeden Monat stellt bodo ein Online-Projekt vor, dass die Welt ein bisschen besser macht: www.invisiblepeople.tv

Weiterlesen…

Einbruch bei bodo

Einen Schreck in den Morgenstunden erlebten die Mitarbeiter des „bodo e.V.“ am Donnerstag in Bochum. In der Nacht oder am Vorabend hatten Einbrecher die Türen der Wohnungslosen-Einrichtung in der Stühmeyerstraße 33 aufgebrochen und waren mit Elektronik, Hausrat und Spendengeld entkommen.

Weiterlesen…

„bodo“ – Das Straßenmagazin im Februar

Von wirklichen Roma und erfundenen „Zigeunern“, besonderen Kindern, Obdachlosigkeit à la Hollywood, kulinarischen Kleiderschränken, Feuermachern, sprechenden Kaugummis, Möglichkeitsräumen in der Dortmunder Nordstadt, „Superpennern“ und Unsichtbaren. „bodo“-Titelthema ist der Tatortschauspieler und Gefängnisarzt Joe Bausch.

Weiterlesen…

Kommentar: Der Nazi und die Uni

Anfang Dezember betreten als Weihnachtsmänner verkleidete Antifa-AktivistInnen einen Hörsaal der Ruhruni Bochum und outen den im Raum sitzenden Dortmunder Nazi Michael Brück, der seit Oktober an der Ruhruni Jura studiert.

Weiterlesen…

Netzwelt: bo-alternativ.de

Soziales, Kultur, Politik – Jeden Monat stellt bodo ein Online-Projekt vor, das die Welt ein bisschen besser macht: www.bo-alternativ.de

Weiterlesen…

Der mit dem Hund spricht

Martin Rütter – ein Phänomen. Millionen sehen seine Fernsehsendungen, hören auf seinen Rat. Mit seinen Shows füllt er die größten Hallen. Hundeerziehung, das ist für ihn zunächst einmal Erziehung von Herrchen oder Frauchen.

Weiterlesen…

Café Berta bleibt

Zum Tag der Armut hatten Gast-Haus e.V., die Kana Suppenküche und bodo sich mit einem Offenen Brief an die Stadt Dortmund gewandt.

Weiterlesen…

Die Kosten der Zuwanderung

Die Zuwanderung sogenannter „Armutsflüchtlinge“ und die auf die Kommunen verschobenen sozialen Kosten verdecken die tatsächliche Struktur der Neuzuwanderung, so führende Migrationsforscher. Die Einwanderung aus Rumänien und Bulgarien ist im Schnitt hoch qualifiziert.

Weiterlesen…

Arbeitnehmerfreizügigkeit

Nach geltendem Recht haben Arbeitsuchende z.B. aus Rumänien oder Bulgarien kein Recht auf Fürsorgeleistungen (SGB II, §7). Dieser Paragraf im Sozialgesetzbuch steht allerdings dem Europarecht entgegen, das ein Gleichbehandlungsgebot der EU-Bürger vorsieht.

Weiterlesen…

bodo im Januar: Tatah, Rütter, Shantel, Pummel…

Seit Dezember erscheint das Straßenmagazin „bodo“ mit erweitertem Umfang im hochwertigen Magazin-Layout. Mehr als 100 Wohnungslose und Menschen in Armut verkaufen das Heft auf der Straße und behalten die Hälfte des Verkaufspreises von 2,50 Euro. Dies sind die Themen im Januar:

Weiterlesen…