Startseite

Netzwelt: bo-alternativ.de

Soziales, Kultur, Politik – Jeden Monat stellt bodo ein Online-Projekt vor, das die Welt ein bisschen besser macht: www.bo-alternativ.de

Weiterlesen…

Der mit dem Hund spricht

Martin Rütter – ein Phänomen. Millionen sehen seine Fernsehsendungen, hören auf seinen Rat. Mit seinen Shows füllt er die größten Hallen. Hundeerziehung, das ist für ihn zunächst einmal Erziehung von Herrchen oder Frauchen.

Weiterlesen…

Café Berta bleibt

Zum Tag der Armut hatten Gast-Haus e.V., die Kana Suppenküche und bodo sich mit einem Offenen Brief an die Stadt Dortmund gewandt.

Weiterlesen…

Die Kosten der Zuwanderung

Die Zuwanderung sogenannter „Armutsflüchtlinge“ und die auf die Kommunen verschobenen sozialen Kosten verdecken die tatsächliche Struktur der Neuzuwanderung, so führende Migrationsforscher. Die Einwanderung aus Rumänien und Bulgarien ist im Schnitt hoch qualifiziert.

Weiterlesen…

Arbeitnehmerfreizügigkeit

Nach geltendem Recht haben Arbeitsuchende z.B. aus Rumänien oder Bulgarien kein Recht auf Fürsorgeleistungen (SGB II, §7). Dieser Paragraf im Sozialgesetzbuch steht allerdings dem Europarecht entgegen, das ein Gleichbehandlungsgebot der EU-Bürger vorsieht.

Weiterlesen…

bodo im Januar: Tatah, Rütter, Shantel, Pummel…

Seit Dezember erscheint das Straßenmagazin „bodo“ mit erweitertem Umfang im hochwertigen Magazin-Layout. Mehr als 100 Wohnungslose und Menschen in Armut verkaufen das Heft auf der Straße und behalten die Hälfte des Verkaufspreises von 2,50 Euro. Dies sind die Themen im Januar:

Weiterlesen…

Hartz-IV-Petition erfolgreich

Petition Nr. 46483 hat Mitte Dezember erfolgreich das Quorum von 50.000 Unterstützerinnen und Unterstützern erreicht. Nun muss sich der Bundestag mit dem Anliegen beschäftigen.

Weiterlesen…

„bodo“-Relaunch: Weihnachtsbäume, Wiener, Welsh

Am Freitag erscheint die Dezemberausgabe des Straßenmagazins „bodo“ in neuer Aufmachung: umfangreicher, handlicher, auf besserem Papier und mit einer von „Trainspotting“-Autor Irvine Welsh exklusiv für die sozialen Straßenmagazine verfassten Weihnachtsgeschichte.

Weiterlesen…

Helfen Sie helfen!

Vor drei Jahren kam Sascha, 23, obdachlos zu uns und erzählt nun stolz über das Lernpensum in seiner Ausbildung. Der langjährige Dortmunder bodo-Verkäufer Gerhard, inzwischen in Vollzeit beschäftigt, berichtet von der Anerkennung seiner Arbeitskollegen. Oder auch Paul, der nach einer langen stabilen Zeit zum Telefon greift, wenn es ihm schlechter geht – „Weil ihr mir damals so geholfen habt.“

Weiterlesen…

Öffnungszeiten bei bodo

- Am 20. Dezember schließt der Dortmunder Buchladen wegen unserer gemeinsamen Weihnachtsfeier bereits um 16 Uhr. - Am Samstag, 21.12. findet in unserem Buchladen am Schwanenwall wieder unsere Kilopreis-Aktion statt. Auf großen Sonderflächen gibt es Bücher und neue Kalender (!) für 1,99 Euro das angefangene Kilo.

Weiterlesen…