Startseite

Miteinander

Das Netzwerk der sozialen Straßenzeitungen lebt vom Austausch, von gegenseitiger Unterstützung und von Synergien. Am dritten Märzwochenende treffen sich die deutschsprachigen Straßenmagazine bei unseren FreundInnen vom „Straßenkreuzer“ in Nürnberg. Im Juni organisiert die auf dem Höhepunkt der griechischen Krise gegründete Straßenzeitung „Shedia“ in Athen die jährliche Weltkonferenz mit TeilnehmerInnen von Argentinien bis Japan.

Weiterlesen…

Theorie und Praxis

Im Rahmen des Forschungskolloquiums am Institut für Raumplanung der TU Dortmund sprachen im Februar Geografin Sandra Schindlauer, Doktorandin an der Bauhaus-Universität Weimar, und Bastian Pütter von bodo e.V. zum Thema Obdachlosigkeit.

Weiterlesen…

Das Leben des Brian

Freitag, 25. März | 18 Uhr | riff Bochum

Schon zum vierten Mal lehnt sich die Initiative „Religionsfrei im Revier“ gegen religiöse Bevormundung und bürokratischen Schwachsinn auf, in dem sie an Karfreitag die Jesusparodie „Das Leben des Brian“ öffentlich zeigt – obwohl das verboten ist. Das Feiertagsgesetz verbietet an den „stillen Feiertagen“ alle unterhaltsamen Veranstaltungen. Über 700 Filme stehen auf dem Index und dürfen nicht gezeigt werden.

Weiterlesen…

Gegen die Kälte

Freitag, 11. März | 19 Uhr | Christuskirche Bochum

Thomas Beckmann gilt als einer der renommiertesten Cellisten dieser Welt. „Il Mendicante“ lautet die Inschrift im Innern seines Cellos, „Der Bettler“. Mitte des 18. Jahrhunderts in Mailand gebaut, gehörte es später einem Straßenmusiker in Paris, der es auch dann nicht hergeben wollte, als er betteln gehen musste, zu sehr hing er an dem unvergleichlich warmen Ton.

Weiterlesen…

Gedenken

Mittwoch, 30. März / Montag, 4. April

Am 4. April jährt sich die Ermordung des Dortmunders Mehmet Kubaşık durch die Terroristen des NSU zum zehnten Mal. Unter dem Titel „3. Tag der Solidarität – Gedenken an die Opfer des NSU-Terrors“ finden am 4. April eine Demonstration, eine Kundgebung und eine Podiumsdiskussion statt.

Weiterlesen…

Stadt und Wohnen

Do., 11.2., 14 Uhr, Campus Süd der TU Dortmund

Wohnen in der Stadt? Zunehmend problematisch, denn es gibt immer weniger bezahl- und lebbaren urbanen Wohnraum. Mit dem Schwerpunkt „Wohnungslosigkeit“ werden Folgen und Perspektiven beim nächsten Forschungskolloquium an der TU Dortmund diskutiert – u.a. mit bodo.

Weiterlesen…

2. Freitag

Fr., 12. 2., 19.30 Uhr, bodo Buchladen

„Schöne Tage – Hommage à Sammy B.“ – so nennen die Dortmunder Künstler Oscar Borkowsky und Hannes Sänger ihre unterhaltsam literarisch-dramatische Präsentation in unserer Kultur-Benefiz-Reihe „2.Freitag“ am 12. Februar in unserer Buchhandlung.

Weiterlesen…

Prinzip Hoffnung

So., 14.2., 15 Uhr Galerie Atelierhaus Westfalenhütte

Zehn Menschen, zehn ganz individuelle Erfahrungsschätze. Aus dem Projekt „Prinzip Hoffnung“ ist eine multivisuelle Ausstellung aus und mit den Geschichten von bodo- VerkäuferInnen entstanden, die künstlerisch begeistert und emotional tief berührt. Jetzt ist sie wieder zu sehen – in der Galerie Atelierhaus Westfalenhütte.

Weiterlesen…

Herzlichen Dank!

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Spendern bedanken, die uns bei unserer Winterspendenaktion „Schenken Sie Perspektive“ unterstützt haben. Obwohl wir einen großen Teil unserer Mittel selbst erwirtschaften, sind wir auf jede Unterstützung angewiesen, um unsere Arbeit für Menschen in Not langfristig zu sichern.

Weiterlesen…

Stöbern im Bücherladen

Trotz Computer und Tablet – ein Buch aus Papier ist etwas für die Seele. Dafür haben wir in unserem Buchladen reihenweise Regale mit Literatur aus unterschiedlichsten Sach- und Fachgebieten, Romane, Bildbände, Ratgeber und Antiquarisches – sehr gut erhalten und zu verführerisch günstigen Preisen.

Weiterlesen…