Startseite

Eine neue Anlaufstelle

Unterstützen Sie die Arbeit von bodo

In den letzten Jahren, seit unseren Umzügen an den Dortmunder Schwanenwall und in die Stühmeyerstraße in Bochum, ist die Anzahl der Menschen, die bei uns Hilfe und Beratung suchen, kontinuierlich gewachsen.

Weiterlesen…

Ausgezeichnet

Ewald-Sprave-Preis für bodo

Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir in Bochum und Dortmund Menschen, die von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffen oder bedroht sind – indem sie unser Straßenmagazin verkaufen, bei uns Beratung und Beschäftigungsmöglichkeiten finden, durch unseren Buchladen und durch Ihre Spenden. Für unsere Arbeit hat uns der SPD Stadtbezirk Hombruch in diesem Jahr mit dem Ewald-Sprave-Preis bedacht.

Weiterlesen…

Enduro fahren für den guten Zweck

Reise-Enduro-Festival am 12. und 13. August

Gerade an warmen Tagen wird im Ruhrgebiet mehr Motorrad gefahren. Doch auch abseits der Straßen, in steinigem Gelände oder in Lehm, gibt es waghalsige Parcours. Wer sich nicht auf eine der beiden Optionen beschränken will, der fährt Reiseenduro. Reise-Enduro-Fahrer aus NRW laden für den 12. und 13. August zum ersten „Reise-Enduro-Festival Voßwinkel“ – die Hälfte der eingenommenen Spenden gehen je an bodo und den Kindergarten Vosswinkel. Die Anmeldung ist bis zum 20. Juni möglich.

Weiterlesen…

bodo beim Fest der Chöre

Besuchen Sie unseren Stand im Rathaus

Während Neonazis am 4. Juni in Dortmund die „deutsche Zukunft“ retten wollen, wird die Innenstadt wieder zum Freiluft-Konzertsaal. Beim Fest der Chöre im Rahmen des Klangvokal Musikfestivals pflegen in diesem Jahr mehr als 140 Vokalensembles aus Dortmund und dem Umland internationales und interkulturelles Liedgut. Auch wir sind wieder mit einem bodo-Bücherstand dabei - wegen des schlechten Wetters in diesem Jahr aber nicht draußen, sondern direkt im Rathaus.

Weiterlesen…

Die andere Seite der Stadt

bodo's Soziale Stadtführungen

Sehenswürdigkeiten, herausgeputzte Straßen und „Landmarken“ besichtigen können viele. Bei unseren Sozialen Stadtführungen machen unsere Verkäufer einen Rundgang der anderen Art.

Weiterlesen…

Gemeinsam essen: Kana vor dem Rathaus

Samstag, 28. Mai | ab 12 Uhr

Am Samstag, 28. Mai, verlegt die Suppenküche Kana ihre Töpfe und Pfannen wieder vom Nordmarkt vor das Dortmunder Rathaus – zu einer Mischung aus geselligem Freiluft-Mittagstisch und politischer Demonstration. Wieder werden ab 12 Uhr hunderte Mittagessen an Bedürftige ausgegeben, an Kana-Stammgäste, aber auch an interessierte Innenstadtbesucher und Hungrige, die sonst nicht den Weg zum Nordmarkt finden. Seit 25 Jahren öffnet die ehrenamtliche Suppenküche an der Mallinckrodtstraße ihre Türen für Arme und Obdachlose und gibt bis zu 300 kostenlose Mahlzeiten pro Tag aus.

Weiterlesen…

Wir machen Inventur

Buchladen bleibt vom 26. bis 28. Mai geschlossen

Wir machen Inventur - und dafür brauchen wir ein bisschen Zeit. Darum bleibt unser Buchladen am Schwanenwall vom 26. Mai (Fronleichnam) bis zum 28. Mai geschlossen. Ab Montag, 30. Mai, können Sie von 10 Uhr an wieder bei uns nach Büchern stöbern.

Weiterlesen…

„bodo“ - Das Straßenmagazin im Mai

Helge, Heinz und Avichai

In der Mai-Ausgabe des Straßenmagazins plaudert Helge Schneider über Alexander Kluge, Charlie Parker und das Älterwerden. Heinz Strunk gibt sich so sperrig wie lässig und spricht über die Recherchen zu „Der Goldene Handschuh“ und seine literarischen Vorbilder. Der Dortmunder Rabbiner Avichai Apel blickt vor seinem Abschied nach Frankfurt zum „Real Madrid der jüdischen Gemeinden“ stolz zurück auf das Erreichte und nostalgisch auf die Zeit in der BVB-Stadt.

Weiterlesen…

„Friede den Hütten“ bei bodo

4.5. bis 27.5. | Stühmeyerstraße 33

Vom 4. bis zum 27. Mai zeigt bodo in Bochum die Mail-Art-Ausstellung „Friede den Hütten“ in der Anlaufstelle des Vereins im Altbau der ehemaligen BO-Fabrik an der Stühmeyerstraße 33. Die Vernissage findet am Mittwoch, dem 4. Mai, um 14 Uhr statt.

Weiterlesen…

Ausblick: Kultur bei bodo

Vor dem Pfingstwochenende entfällt unsere monatliche Benefiz-Kulturveranstaltung „2. Freitag“, wir waren aber fleißig und haben das Programm für die nächsten Monate bereits festgezurrt.

Weiterlesen…